Etappe 2- Der Hexensabbat vom Serraspina

Streckenbeschreibung

Von der monumentalen Ulme von Peramea nimmt man den Weg in Richtung Balestui. Unterhalb des Dorfs Balestui wendet man sich jedoch in Richtung Sellui.

Danach kann man sich auf die Suche nach dem höchsten Haus in Sellui begeben.
 
Am Pass von La Serreta angekommen geht es weiter, bis man Les Bordes de Sellui gefunden hat und auf der Piste bis nach Els Planells. Von dort aus geht es aufwärts in Richtung des Bergrückens von Serraspina, einer sinnbildlichen Stätte der Hexerei im Landkreis El Pallars.
Nach Durchschreiten des Zauns zwischen den beiden Weideflächen der Täler Vall del Flamisell und Vall d’Ancs kommt man hinab in Richtung Gramenet und von dort aus in Richtung Beranui in das Vall Fosca.

Technische Schwierigkeit

Ausgangs- und Endpunkt: Peramea-Beranui
Durchgangsorte: Peramea – Balestui – Sellui  –  Les Bordes de Sellui- Serraspina –Gramenet – Beranui
Unterkunft in Casa Macianet www.casamacianet.com
Entfernung: 14,60 km
Positiver Höhenunterschied: +1.191 m
Negativer Höhenunterschied: -1.078 m
Maximale Höhe: 1.542 m
Mindesthöhe: +843 m
Geschätzte Gesamtzeit: 4 Std. 45 Min.
Schwierigkeit: die Etappe weist keine technische Schwierigkeit auf.