Ein regionales Projekt

Wir, die Bewohner des Landkreises El Pallars, die sich mit Landtourismus beschäftigen, sehen:

  • Dass wir alle zusammen arbeiten und so Bemühungen bündeln müssen, in dieselbe Richtung zu gehen und den Kunden Vorschläge zur Entdeckung der Region anzubieten. Das bedeutet:

Das ganze Jahr über Besucher empfangen

Von Montag bis Freitag arbeiten

Besucher anderer Gegenden anziehen

Einen fairen Preis bei gleichbleibender Qualität der Leistungen anbieten können.

  • Die Gelegenheit uns zu spezialisieren . Aus Erfahrung wissen wir, dass Wandern die beste Möglichkeit ist, unser Natur- und Kulturerbe nachhaltig bekannt zu machen, da er die touristische Aktivität ist, die sich am besten in die Region einfügt und am wenigsten negative Konsequenzen mit sich bringt.  Wir kennen das Potential unseres Landes und wir haben den festen Willen, auf diesem Weg weiterzugehen.
  • Das Land ist unsere Lebensgrundlage und wir lieben es, denn wir sind ein Teil von ihm. Deshalb sind wir uns der Notwendigkeit der Erhaltung der Umwelt bewusst und wollen sie auf verantwortliche und nachhaltige Weise bekannt machen.
  • Als Eigentümer wollen wir bei  der Wertschätzung und Erhaltung unseres Naturerbes und der Umwelt handeln und uns mit Zeit und Geld beteiligen.
  • Bei diesem Projekt ist der Besucher auch an der Erhaltung der Umgebung beteiligt, so dass ein Teil dessen, was er bezahlt unmittelbar in die Instandhaltung des Wegenetzes investiert wird.
  • Ein weiteres Ziel ist die Förderung des Ökotourismus, der mit den Werten der lokalen Identität verknüpft ist, eine minimale Auswirkung auf die Umwelt hat und der es uns ermöglicht, Brauchtum, Dörfer, Wege usw. zu erhalten.
  • Der Fünfte See erfüllt die Kriterien für verantwortlichen Tourismus, einer Art des Fremdenverkehrs, die bessere Orte zum Leben und bessere Orte für Gäste schafft.
  • Die Dynamisierung der lokalen  Wirtschaft soll durch Einbeziehung möglichst  vieler regionaler Unternehmen  erreicht werden.
  • Förderstrategien für lokale Produkte, Lebensmittel (durch  unser gastronomisches Angebot) wie auch handwerkliche Erzeugnisse (Schäferhaken, Filz-Logo, etc.).
  • Beim Entwurf des Projekts Der Fünfte See konnten wir voll und ganz auf die  Unterstützung der Bevölkerung zählen.

Die Menschen in den Dörfern (betagte Männer und Frauen, Viehzüchter, Jäger und viele andere mehr) sind die  wirklichen Erschaffer der Projekts, denn sie haben uns erklärt, gelehrt und begleitet, damit wir sehen konnten, wie  früher der Zusammenhalt vor sich ging. Sie haben uns auch ermöglicht, Ortsbezeichnungen, Legenden und Geschichten wiederzufinden, die in Gefahr waren verlorenzugehen.

Und um die route mit Inhalt zu füllen, standen uns Schriftsteller, Historiker, Biologen, Botaniker, Geographen,   der direkten und näheren Umgebung, um nur einige zu nennen, zur Seite.

Ohne sie alle wäre Der Fünfte See nicht das, was es ist und hätte schwerlich in die Wirklichkeit umgesetzt werden können.

  • Örtliche Behörden und öffentliche Einrichtungen haben uns ebenfalls von Anfang an begleitet. Stadtverwaltungen und Räte der Gemeindeverbände, IDAPA (Institut für die Entwicklung von Alt Pirineu und Aran), ECA Pallars (Landwirtschaftsschule) hörten uns zu, vertrauten uns und standen voll und ganz hinter unserem Projekt.

Wir verpflichten uns, die Region verbessern,

wir setzen auf die Zukunft und wir glauben, dass es in der Verantwortung jedes einzelnen liegt, denn so klein die Verbesserung auch sein mag, so ist sie doch sehr wichtig für morgen. Unsere Kunden werden es uns sicherlich danken.

Wie können wir unsere Region verbessern?

  • Durch Instandhaltung der Wege
  • Durch Optimierung der vorhandenen Infrastruktur
  • Durch Aufwertung des materiellen sowie des immateriellen Kultur- und Naturerbes vor Ort
  • Durch Verbesserung der Qualität des touristischen Angebots
  • Durch Tourismus ohne Ballungszentren und ohne Umweltbelastungen
  • Durch spezifische Maßnahmen zur Verringerung der Umweltbelastungen
  • Durch Achten von Natur, Kultur und örtlichen Traditionen
  • ü  Durch Tourismusförderung der Region
  • Durch Umwandlung der Region in eine Bezugsgröße für Erzeuger von agrar-und nahrungsmittelwirtschaftlichen und handwerklichen Produkten
  • Durch Verbesserung der örtlichen Lebensqualität
  • Durch Schaffen eines Bewusstseins für die Wichtigkeit des Fremdenverkehrs bei den Menschen vor Ort
  • Durch unseren Glauben, dass Tourismus ein aufstrebender Sektor im Landkreis ist
  • Durch Verbesserung des Selbstwertgefühls der Region
  • Durch Generieren wirtschaftlicher Aktivität mittels der damit verbundenen Serviceangebote
  • Durch die Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Durch die Generierung von weiteren Synergien
  • Durch die Arbeit in Netzwerken.

Wir sind sicher, das kleine Angebote wie Der fünfte See dabei helfen, unsere Umgebung zur erhalten und zu verbessern.

Wir hoffen, auf dem Gebiet weitere Synergien zu generieren und dass viele andere Projekte entstehen, die dabei helfen, ein umweltfreundliches Modell für nachhaltige touristische Entwicklung mit hoher Qualität voranzutreiben.

[top]